Heizungsinstallation

  • Die Heizungsinstallation beinhaltet eine Gas-Brennwert-Therme mit solarer Warmwasserbereitung (ca. 5 m² Kollektorfläche und einen 300 l Solarspeicher), automatischer Zünd- und Überwachungseinrichtung, sowie elektronisch geregelter Leistung. Außenwandfühler, Umwälzpumpe Effizienzklasse A, Sicherheitsarmaturen und den elektrischen Anschluss. Abgas wird über das Dach durch ein Rohr abgeführt.
    Die Gasheizung wird ab Hauseinführung verlegt, ohne Regeleinrichtung des GVU. Die Räume erhalten nach Wärmebedarfsberechnung Plattenheizkörper mit Lackierung und Thermostatventilen zur automatischen Regelung der Zimmertemperatur (1 Kelvin).
    Das Badezimmer erhält eine Handtuchtrocknerheizung (nicht bei Fußbodenheizung) im Erd- oder Dachgeschoss.

    Bei einer mit Hoch- oder Niederdruck Fernwärme betriebenen Heizungsanlage inkl. edelstahl-emailliertem Warmwasserspeicher (ohne Übergabestation diese wird gesondert von den Stadtwerken berechnet), entfällt die Solaranlage inkl. Solarspeicher.

    Andere Heizungssysteme wie z.B. Fußbodenheizung oder Temperierung sind gegen gesonderte Berechnung möglich.

    Als Sonderwunsch, gegen Mehrpreis, kann ein Wohnungslüftungs- und Wärmerückgewinnungssystem mit dezentraler Frischluftzuführung und Abluft-Wärmepumpe mit integrierter Elektro-Zusatzheizung und Frischluftventile in der Außenwand mit optionalen Staub- und Pollenfilter eingebaut werden. Abluftventile sind im Deckenbereich von Bad, WC, Küche bzw. Hauswirtschaftsraum vorgesehen.

    Ebenfalls als Sonderwunsch kann eine Erdwärmepumpe mit Lüftungsanlage eingebaut werden. 
    Die gesamte Haustechnik oder einzelne Gewerke können gegen Minderpreis in Eigenleistung durchgeführt werden (siehe Ausbauhaus).